Berührt in Eine Welt

initiativ 148 erschienen
» mehr Info

Erd-Charta beim Tag der Erde

am 23. April 2017 in Kassel
» mehr Info

Erd-Charta Info-Stand

am 24. April 2017 in Halle/Saale
» mehr Info

fühlt

Von einer Kultur des Nehmens zu einer Kultur der Gabe vom 5. - 7. Mai 2017 in Warburg-Germete
» mehr Info

Ausstellung "Schrei der Erde"

vom 5. - 21. Mai 2017 in Warburg-Germete
» mehr Info

Erd-Charta auf dem Kirchentag

vom 24. 28. Mai 2017 in Berlin
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Afghanistan ist nicht sicher

Protest-Aktion von PRO ASYL
» mehr Info

Keine Panzer für Erdogan!

Campact-Aktion
» mehr Info

Keine Castortransporte auf dem Neckar

Demo am 4. März 2017 in Heilbronn
» mehr Info

Die Wirtschaft zur Vernunft bringen

Politisches Winterseminar vom 11. - 13. November 2016 auf Burg Bodenstein
» mehr Info

Anti-AKW-Demo

am 29. Oktober 2016 in Lingen
» mehr Info

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) möchte allen Menschen das Wissen, die Fertigkeiten, Perspektiven und Werthaltungen vermitteln, die sie für die Schaffung einer nachhaltigen Zukunft brauchen, in der alle gut leben können. Die Kernfragen der Bildung für nachhaltige Entwicklung sind:

Auszeichnungsfoto UN-Dekate "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
Unsere Bildungsarbeit mit der Erd-Charta ist "offizielle Maßnahme" der Weltdekade

1. Was bedeutet Nachhaltigkeit in ihren ökologischen, ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Dimensionen? In was für einer Welt wollen wir leben?

2. Welches sind die ethischen Grundsätze, die eine zukunftsfähige Lebensweise leiten können?

3. Welche Kompetenzen brauchen wir zu ihrer Umsetzung?

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit der Erd-Charta

Eine Änderung unserer Lebensstile setzt eine Änderung unserer Einstellungen und  Denkstile voraus, das heißt einen tiefgreifenden Bewusstseinswandel.
Die Erd-Charta formuliert grundlegende ethische Prinzipien. Sie ist gleichzeitig Vision und Programm für eine nachhaltige Entwicklung. Die UNESCO-Vollversammlung hat deswegen 2003 in einer Resolution die Erd-Charta als wichtigen ethischen Rahmen für nachhaltige  Entwicklung anerkannt1. Diese Resolution versichert die Absicht der Mitgliedsstaaten „die Erd-Charta als Bildungsinstrument zu benutzen, speziell im Zusammenhang mit der Dekade der Vereinten Nationen für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung."

UNESCO-Logo: Ausgezeichnet als offizielle Maßnahme der UN-Weltdekate "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Ganzheitlich und global - Ausgezeichnet durch die UNESCO
Die deutsche Erd-Charta Koordinationsstelle fördert deswegen die Vernetzung der  BNE-AkteurInnen im Jugend- und Schulbereich in Deutschland mit dem internationalen Netzwerk der Erd-Charta-Jugendinitiative. Sie macht außerdem die Materialien des  internationalen Erd-Charta-BNE-Zentrums (UN-Universität für den Frieden, Costa Rica) auch für die BNE in Deutschland nutzbar.

Durch Bildungsarbeit mit der Erd-Charta möchten wir junge Menschen ermutigen, sich auf Grundlage ethischer Prinzipien mit aktuellen entwicklungspolitischen Fragen auseinander zu setzen. Unsere Bildungs-/Vernetzungsarbeit ist im Juni 2012 von der UNESCO als offizielle Maßnahme der Weltdekade ausgezeichnet worden und ist Bestandteil des Nationalen Aktionsplans zur Umsetzung der Dekade in Deutschland. Hier finden Sie unsere Maßnahme auf der BNE-Seite.

Die Erd-Charta-Bildungsarbeit versteht sich als kompetenzzentrierte BNE-Bildungsarbeit. Das heißt, die Vermittlung von Kompetenzen zur Gestaltung einer zukunftsfähigen  Weltgesellschaft steht im Mittelpunkt all unserer Bildungsaktivitäten: Empathie, interkulturelle Kompetenz, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten, Wege der Konfliktlösung und nicht zuletzt die Kompetenz, sich und andere zum aktiv werden zu motivieren. Wir entwickeln Methoden und Workshopbausteine, die diese Fähigkeiten, Werthaltungen und Perspektiven im Rahmen einer ganzheitlichen, integrativen BNE-Arbeit aufbauen helfen.  Hier geht's zum Erd-Charta Praxishandbuch

Die Erd-Charta Koordination arbeitet mit beim Runden Tisch der UN Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in Deutschland. Im Rahmen dieser Weltdekade der BNE, die von 2005 bis 2014 läuft, sind alle UN-Mitgliedsstaaten aufgerufen, Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Bildungssystemen zu verankern.

1 siehe Resolution der Kommission III auf der Konferenz im Oktober 2003 in Paris, Link: http://unesdoc.unesco.org/images/0013/001318/131885e.pdf

 

Zur weiteren Information:

Artikel aus dem Praxishandbuch "Weil es ums Ganze geht!"

internationale Materialien

 

nach oben