Spielerisch

Erd-Charta Spiel jetzt mit deutscher Übersetzung und ausleihbar
» mehr Info

Momo und die Ausbeutungskultur

initiativ 150 erschienen
» mehr Info

Transformation der Welt bis 2030 - mit der globalen Erd-Charta Ethik als Basis

vom 10. - 11. Februar 2018 in Zierenberg bei Kassel
» mehr Info

Werden Sie Erd-Charta-BotschafterIn!

Auf zur Erd-Charta MultiplikatorInnen Ausbildung im Frühjahr 2018
» mehr Info

Gute Nachbarschaft in einer sich verändernden Welt

Frühjahrstagung der ÖIEW vom 04. bis 06. Mai 2018 in Warburg-Germete
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

E-Learningkurs: Genossenschaften gründen

ab 15. Januar 2018
» mehr Info

Kohle abschalten - nicht den Klimaschutz

Eilaktion vom campact
» mehr Info

Eine neue Staastsschuldenkrise kommt und wie die Bundesregierung dazu beiträgt.

Venro - Webinar am 13. Dezember 2017
» mehr Info

Afghanistan ist nicht sicher

Protest-Aktion von PRO ASYL
» mehr Info

Hambacher Forst

RWE nutzt politisches Machtvakuum aus
» mehr Info

 

Erd-Charta Programm für Religion und Nachhaltigkeit

„Die erneuerbaren Energien der Hoffnung stärken“ - zusammen mit dem Jacob Soetendorp Institut für Humane Werte koordiniert die Ökumenische Initiative Eine Welt das internationale Erd-Charta Programm für Religion und Nachhaltigkeit.

Ziel des internationalen Programms ist es

  • religiöse Einrichtungen als bedeutende soziale Akteure zu ermutigen, sich aktiv für den Aufbau einer nachhaltigen Weltgesellschaft einzusetzen,
  • die interreligiöse Zusammenarbeit für eine gerechte, friedliche und zukunftsfähige Lebensweise zu fördern und
  • die interreligiöse Verständigung zu unseren drängenden und eng mit einander verbundenen globalen Herausforderungen zu vertiefen.


Grundlage dieser Arbeit ist die Ethik der Erd-Charta, die in den 1990er Jahren in einem weltweiten interreligiösen und interkulturellen Dialogprozess entwickelt worden ist. Mehrere hundert religiöse Gemeinschaften und Einrichtungen verschiedener Traditionen haben weltweit die Erd-Charta unterzeichnet und sind mit dem internationalen Programm verbunden. 

In den Jahren 2007 und 2008 wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem internationalen Erd-Charta Sekretariat in Costa Rica durchgeführt. Seit 2009 ist das Jacob Soetendorp Institut für Humane Werte in Den Haag unser Kooperationspartner, das von Erd-Charta Kommissionär Rabbi Awraham Soetendorp geleitet wird.

Koordiniert wird das internationale Programm von Michael Slaby in Heidelberg, der seit 2001 im deutschen Erd-Charta Team aktiv ist.

Kontakt: Miachel Slaby mslaby@soetendorp.org

Zur Webseite des Soetendorp Instituts geht es hier: http://www.soetendorpinstitute.org

Nachrichten zur internationalen Erd-Charta Arbeitsgruppe zu Religion, Spiritualität und Ethik sind hier zu finden.

Arbeitsgruppe Erd-Charta, Religion, Spiritualität und Ethik

 

nach oben