Globale Sicherheit neu denken

initiativ 157 erschienen
» mehr Info

Frühjahrstagung 2020 "Globale Sicherheit neu denken"

Wegen Corona-Pandemie vorraussichtlich auf 4. bis 6. Dezember verschoben
» mehr Info

Pfingsttreffen 2020

Ermöglichungsräume vom 29. Mai bis 2. Juni 2020 in der Hofgemeinschaft Guggenhausen.
» mehr Info

Die Erd-Charta wird 20 Jahre

Wie wir das Jubiläumsjahr trotz Corona-Ausnahmesituation feiern.
» mehr Info

Gemeinsam auf dem Weg im Teutoburger Wald

Von Oerlinghausen nach Sandebeck zum Internationalen Erd-Charta-Tag vom 3. bis 5. Juli 2020
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Engagement in Zeiten des Corona-Virus

Ideensammlung von Fabian Bethge
» mehr Info

Solidarität

in Zeiten des Corona-Virus
» mehr Info

Friedensmanifest

von Greenpeace mitzeichnen
» mehr Info

Datteln 4 stoppen!

Eine Unterschriftenaktion von Greenpeace
» mehr Info

Unser Europa ist anders.

Informationen und Petitionen zum Umgang der EU mit Flüchtlingen in Griechenland, der Türkei und Iglib
» mehr Info

 

Bilderausstellung im Bahnhof

Datum

Februar/März 2015

Ort

Kirchzarten

Dauer

6 - 8 Wochen

Teilnehmerzahl

2 - 10

Initiiert von

Wieland Walther

Ansprechpartner

wieland.walther[at]posteo.de

 

Ziel

Ziel der Ausstellungen war zum einen die sichtbare Teilnahme von Flüchtlingen am öffentlichen Diskurs, sowie die Wertschätzung der beteiligten Künstler (Flüchtlinge bzw. Schüler), unter anderem durch eine öffentliche Ehrung durch den Bürgermeister. Zum anderen hat die Ausstellung dazu beigetragen, dass der Warteraum des Bahnhofs, der immer von Vandalismus betroffen war, in der Zeit der Ausstellung viel achtsamer behandelt wurde.

Ablauf

Eine Ausstellung im Warteraum des Bahnhofs in Kirchzarten wurde mehrfach sowohl von Schülern aus der Region als auch von Flüchtlingen gestaltet. Bei der Beteiligung von Schülern wurde im Vorfeld ein schulinterner ein Kunstwettbewerb durchgeführt, in dem die Schüler unter sich ausmachen, wer Kunstwerke zur Ausstellung beiträgt.

Besondere Aufmerksamkeit wurde auf die Organisation der Eröffnungsveranstaltung gelegt, bei der musikalische Beiträge, Gedichte und kurze Reden vom Kunstlehrer, Arbeitskreis und Bürgermeister vorgetragen wurden.

Hilfsmittel

Bei der Vorbereitung der Ausstellung mit Flüchtlingen wurde Papier und Farben zur Verfügung gestellt. Die Bilder sind in der Sammelunterkunft und im Sozialraum entstanden.

 

nach oben