Austausch - Vernetzung - Aktion: Die Erd-Charta in Gegenwart und Zukunft

Virtuelles Vernetzungstreffen im Juni 2020
» mehr Info

Die Erd-Charta wird 20 Jahre

Wie wir das Jubiläumsjahr trotz Corona-Ausnahmesituation feiern
» mehr Info

Freude - Feuer - Lebensfeier: Kunst- und Kulturfest zur Erd-Charta

Am 8. August 2020 in Düsseldorf
» mehr Info

Globale ökologische Herausforderungen - konkrete Ansätze

Erd-Charta-Vertiefungsseminar 18. - 20. September 2020 in Magdeburg
» mehr Info

Wintertagung 2020 "Globale Sicherheit neu denken"

Wegen Corona-Pandemie vorraussichtlich auf 4. bis 6. Dezember verschoben
» mehr Info

Save the Dates

Erd-Charta-Methodenseminare im Herbst 2020
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Aufruf zum sofortigen globalen Waffenstillstand

von UN-Generalsekretär António Guterres
» mehr Info

Engagement in Zeiten des Corona-Virus

Ideensammlung von Fabian Bethge
» mehr Info

Solidarität

in Zeiten des Corona-Virus
» mehr Info

Friedensmanifest

von Greenpeace mitzeichnen
» mehr Info

Datteln 4 stoppen!

Eine Unterschriftenaktion von Greenpeace
» mehr Info

 

Datum

Seit November 2015, wöchentlich

Ort

Kirchzarten

Dauer

20 Minuten

Teilnehmerzahl

40-80

Initiiert von

Ansprechpartner

 

Ziel

Für den guten Geist der Mit-Menschlichkeit stehen jede Woche Menschen zusammen. Solcher Geist hat Zukunft.

Ablauf

In Kirchzarten, einem Dorf am Rande des Schwarzwalds, findet seit November 2015 jeden Montag Abend ein Treffen "für Mitmenschlichekti" statt. Vor dem Rathaus versammeln sich 40-80 einheimische und geflüchtete Menschen, stets auch einige SchülerInnen. Es werden ein oder zwei positive Erlebnisse mit und von Flüchtlingen erzählt. 

Nach den Berichten folgt eine Schweige-Minute im Gedenken an Opfer unter den Flüchtlingen.

Anschließend können neue Teilnehmende ihre Hand auf ein grosses Papier abbilden und in die einzelnen Finger die Werte schreiben, für die sie eintreten, etwa Solidarität, Toleranz, Freiheit, Nächstenliebe. - Aus den vielen Händen wird ein grosses Herz geformt, das nun während der Gottesdienste in unserer Kirche hängt und and das gemeinsame Anliegen erinnert. -

Am Ende des 20-minütigen Zusammenseins wird jeweils "We shall overcome" gesungen. Im Anschluss gibt es meist noch Gespräche. 

Hilfsmittel

Keine

 

nach oben