Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Weil es ums Ganze geht!
Werde Erd-Charta-Botschafter*in!

neue Ausbildung ab Juli 2021
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um die Themen globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Safe the date: jeden 4. Donnerstag im Monat
mehr Infos

Synergien schaffen - Monatlicher Jour fixe von ERDFEST und Erd-Charta
Einmal im Monat freitags. Start 30.04.2021 16:00-18:00 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

Februar 2012

Vandana Shiva und die neun Saaten
» mehr Info

März 2012

Solidarische Landwirtschaft – sich die Ernte teilen!
» mehr Info

April 2012

Thich Nhât Hanh - Achtsamkeit üben
» mehr Info

Juli 2012

Guerilla Gardening
» mehr Info

August 2012

Tiefenökologie
» mehr Info

September 2012

Für eine Entwicklung ohne Öl – Indigener Widerstand im ecuadorianischen Amazonasgebiet
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

29. Juni 2020: Die Erd-Charta wird 20 Jahre
» mehr Info

 

April 2012

Thich Nhât Hanh - Achtsamkeit üben

„Achtsamkeit ist die Kraft der Konzentration, die uns zur Einsicht führt. Sie führt und zu der Einsicht, dass alles, was ist, miteinander verbunden ist. Das ist es, was ich Inter-Sein nenne. Es ist unter der Oberfläche verborgen. Aber es ist ganz real. Nichts und niemand kann für sich allein existieren. Um zu existieren muss alles mit allem verbunden sein. Nehmen Sie eine Blume: Eine Blume kann nicht für sich allein existieren – ohne den Sonnenschein, ohne die Wolke, die Erde, den Regen. Das heißt: Die Blume ist  in ihrem Sein mit ganz vielem verbunden, was nicht Blume ist. Wenn Sie nun achtsam eine Blume anschauen, dann sehen Sie darin all diese Aspekte, die nicht Blume sind aber dennoch zum Sein der Blume gehören. Ohne sie würde sich die Blume nicht manifestieren können. Deswegen sagen wir: Die Blume kann nicht für sich allein existieren. Sie ist mit dem ganzen Kosmos verbunden.“

Thich Nhât Hanh in einem Interview mit Christoph Quarch, entnommen dem Buch „Unsere Welt ist heilig – Auf dem Weg zu einer globalen Spiritualität“

 

Thich Nhât Hanh – vietnamesischer Mönch, Zen Meister, Poet und Friedensaktivist – wurde 1926 in Zentral Vietnam geboren und mit sechzehn Jahren Novize in einem Tempel in Hue/Vietnam. Früh war er ein Vertreter des sozial engagierten Buddhismus, setzte sich für sein vom Krieg erschüttertes Heimaltland und für weltweiten Frieden und Gewaltfreiheit ein.

Seit 1966 lebt er in Frankreich im Exil. Dort gründete er 1982, zusammen mit Schwester Chân Không, die spirituelle Gemeinschaft und das Übungszentrum „Plum Village“ in der Nähe von Bordeaux für ein Leben in Achtsamkeit.

In den letzen Jahren entstanden verschiedene Klöster und Gruppen, die im Sinne Thich Nhât Hanhs leben, sich regelmäßig treffen, gemeinsam achtsam Leben, Achtsamkeit üben und Kurse und Seminare anbieten. So zum Beispiel auch das von Thich Nhât Hanh 2008 in Waldbröl/bei Köln gegründete „Europäische Institut für angewandten Buddhismus – European Institute of Applied Buddhism – EIAB“. Es leben dort über 20 Nonnen und Mönche, die Kurse in achtsamen Leben geben. Siehe hierfür: eiab-maincampus.org.

Zentral bei Thich Nhât Hanh sind Achtsamkeitsübungen. Sie verkörpern, so Thich Nhât Hanh, die buddhistische Version einer globalen Spiritualität und Ethik. Sie sind ein konkreter Ausdruck der Lehren des Buddha über die „Vier Edlen Wahrheiten“ und den „Edlen Achtfachen Pfad“. Er beschreibt: „Dieser Pfad von rechtem Verstehen und wahrer Liebe führt zu Heilung, Transformation und Glück in uns und in der Welt. Die fünf Achtsamkeitsübungen zu praktizieren bedeutet, die Einsicht des „Interseins“ und damit „Rechte Sichtweise“ zu entwickeln, die jede Form von Diskriminierung, Intoleranz, Ärger, Angst und Verzweiflung aufzulösen vermag. Wenn wir in Übereinstimmung mit den fünf Achtsamkeitsübungen leben, sind wir schon auf dem Weg eines Bodhisattvas. In dem Wissen, dass wir auf diesem Weg sind, verlieren wir uns nicht in Verwirrung über unser Leben in der Gegenwart oder in Sorgen über die Zukunft.“
Hier ein Link zu den Achtsamkeitsübungen: http://www.quelle-des-mitgefuehls.de/?Ethik


Weiterführende Links:
http://www.intersein.de/
http://www.quelle-des-mitgefuehls.de/?Thich_Nhat_Hanh
http://www.plumvillage.org
www.eiab.eu

Videos mit/von/über Thich Nhât Hanh:
www.plumvillage.org/dharma-talk/video.html


 

nach oben