» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Verkehrswende für das Klima

Unterschriftenaktion von campact
» mehr Info

Sea-Eye - Seenotrettung auf dem Mittelmeer

Vortrag und Gespräch mit dem Gründer Michael Buschheuer in Kassel und Witzenhausen am 30.01.2019
» mehr Info

Wir gratulieren Nadia Murad zum Friedensnobelpreis

am 9. Dezember 2018 in Göttingen
» mehr Info

Klimaschützen - Kohle stoppen

Demo am 1. Dezember in Köln und Berlin
» mehr Info

Grüne Reformation und Ökologische Theologie

Ökumenischer Ratschlag am 9. und 10. November 2018 in Minden
» mehr Info

 

II. Akt: Die Welt bewegen

Theaterworkshop der Reihe "Die Zukunft wird verspielt..." am 23.-25. Februar 2018

"Die Fülle und Schönheit der Erde bewahren."

Dieses Wochenende ist bereits ausgebucht. Melden Sie sich bitte unter info@oiew.de oder 05694/1417, wenn Sie Interesse an einem Platz auf der Warteliste haben.

Drittes Wochenende der Theaterworkshopreihe "Die Zukunft wird verspielt...".

Die Methode: Bewegungs- und Musiktheater

Das Thema: Ökologische Ganzheit

Die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Erde verkörpern, Emotionen wecken durch Musik.

  • Körpersprache (Ausdruck und Wirkung)
  • Musik und Tanz (Rhythmik, Stimme, Raumbewusstsein)
  • Zusammenspiel (Dynamik, Synchronizität, Non-verbale Kommunikation)

Die Möglichkeiten des körperlichen Ausdrucks werden oft vernachlässigt, wenn es darum geht, Inhalte, die uns bewegen, auf die Bühne zu bringen. Dabei hat unser Körper so viel zu sagen... Deshalb erforschen wir an diesem Wochenende vor allem das Theater ohne Sprache. Welche Bewegung hat welche Wirkung? Warum ist Rhythmus wichtig auf der Bühne? Wie können Raum und Atmosphäre wirkungsvoll in die Gestaltung einbezogen werden? Du bewegst was dich bewegt.

Musik als universelle Sprache berührt Menschen auf einer ganz besonderen Ebene. Sie kann vielfältig eingesetzt und erlebt werden. Die Beschäftigung mit Musik fördert die Fähigkeit des Zuhörens und schafft Verbindung.

Wie können wir anerkennen, dass alles was lebt einen Wert in sich hat? Was können wir tun um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten? Und wie können wir die Kunst nutzen, um die atemberaubende Schönheit unseres Planeten wertzuschätzen?

Auch an diesem Wochenende bekommst du Gelegenheit, das Thema zu erforschen, dich auszuprobieren und andere anzuleiten. Gerne kannst du eigene Musik- und Percussioninstrumente mitbringen.
Denn Theater ist mehr als nur Bla Bla...

Termin: 23.-25. Februar 2018, von Freitagabend (18 Uhr) bis Sonntagmittag (14 Uhr).

Ort: Seminarhaus in Hessen (Details folgen in Kürze)
Unterbringung in Einzel- und Mehrbettzimmern

Kosten: 50-100€ nach Selbsteinschätzung, inkl. bio-faire Verpflegung und Übernachtung.

Aufgrund sehr vieler Anmeldung in den vergangenen Wochen, ist die maximale Teilehmendenzahl für diesen Workshop bereits erreicht. Falls ihr Interesse daran habt auf die Warteliste genommen zu werden, schickt bitte eine Email an Torben.

Workshop-Flyer zum Herunterladen und Verteilen.

Weitere Details zum vierten Wochenende "Licht ins Dunkel bringen" am 20.-22. April 2018.

Weitere Informationen bei:
Torben Flörkemeier
t.floerkemeier@scientific-theatre.org
0173 8095088

 

nach oben