Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Werde Erd-Charta Botschafter*in
Start in eine neue Ausbildung ab September 2022
mehr Infos

Website veraltet?!
Wirke mit bei der partizipativen Neuentwicklung!
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Earth Stories Collection
Übersetzung der Earth Stories ins Deutsche!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Alle 2 Monate Donnerstags um 19 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

 

„Der Bauer und sein Prinz“ (Film)

Besuch durch die Erd-Charta Gruppe Rothenburg o.T. am 24. März 2015

Die Mitglieder des Energiewendebündnisses und der Erd-Charta-Gruppe trafen sich, um den Film „Der Bauer und sein Prinz“ in den Schloss-Lichtspielen in Ansbach anzusehen. In Fahrgemeinschaften machten sich alle gemeinsam auf den Weg: Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt Prinz Charles mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson jetzt schon seit 30 Jahren. Die einmalige Zusammenarbeit der beiden beweist mit poetisch eindrücklichen Bildern, wie ökologische Landwirtschaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr aus geht. Bertram Verhaag beobachtete die beiden Visionäre mehr als fünf Jahre durch alle Jahreszeiten hindurch. Der Prince of Wales fühlte sich dem ökologisch nachhaltigen Gedanken schon lange Zeit verbunden. Schon vor mehr als 30 Jahren war ihm klar, dass man nur mit praktischen Beispielen Bauern überzeugen kann, Land im Einklang mit der Natur und ohne Gifte zu bewirtschaften. Das ist den beiden eindrücklich gelungen und Bauern aus ganz Britannien pilgern zur Duchy Home Farm und holen sich dort den Mut und das Wissen, ihre eigene Landwirtschaft umzustellen. Prinz Charles erscheint in einem gänzlich ungewohnten Licht, das den Zuschauer zwingt, viele Vorurteile gegenüber ihm und der ökologischen Landwirtschaft über Bord zu werfen. Große Wegbegleiter wie Vananda Shiva, Hartmut Vogtmann, Auma Obama u.a. kommen in diesem Film ebenfalls zu Wort.

Im Anschluss an den Film entstand im Kino eine interessante Diskussion über Möglichkeiten und Behinderungen des ökologischen Landbaus zur jetzigen Zeit in Deutschland. Viele Landwirte waren anwesend, die fundiertes Wissen dazu beitragen konnten.

 

nach oben