Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Werde Erd-Charta Botschafter*in
Start in eine neue Ausbildung ab März 2022
mehr Infos

Website veraltet?!
Wirke mit bei der partizipativen Neuentwicklung!
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Earth Stories Collection
Übersetzung der Earth Stories ins Deutsche!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Alle 2 Monate Donnerstags um 19 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

November2013

Bio - Möglichkeiten und Grenzen eines Siegels
» mehr Info

Dezember 2013

Suffizienz - Der Schlüssel zu mehr Lebensglück und Umweltschutz?!
» mehr Info

Januar 2014

«Ist es nicht sowieso egal?»
» mehr Info

Februar 2014

Planetarische Grenzen
» mehr Info

April 2014

Das Gute Denken
» mehr Info

Impuls Juli 2014

Gesellschaftskritische Nachwuchskunst
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

 

Impuls Juli 2014

Gesellschaftskritische Nachwuchskunst

Schmacks bringt in seinen Bildern Kritik an gesellschaftliche Missständen zum Ausdruck. Für diesen Impuls haben wir den 24jährigen Nachwuchskünstler aus Köln interviewt.

Seit wann bist du künstlerisch unterwegs? Was hat dich dazu gebracht deine Meinung gerade durch Malerei zu vermitteln?

"Schwein gehabt?"

Ich male vermehrt seit ca. 1,5 Jahren. Ich habe mit der Zeit in mir einen gewissen Unmut über bestimmte Aspekte unserer Gesellschaft wachsen verspürt und wollte diesen auf konstruktive Art und Weise ausdrücken. Da ich schon immer sehr gern gemalt habe, lag der Griff zum Pinsel für mich nah. Ich versuche ernste Inhalte mit fröhlichen Farben und leicht abstrahierten Darstellungen anschaulich abzubilden.

 
Welche Themen sind dir wichtig? Welche Botschaften möchtest du vermitteln?

Besonders am Herzen liegen mir als Vegetarier die Tiere, denn ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Wohlstand auf Kosten der Tiere ausleben. Dabei wird häufig vergessen, dass sie genauso fühlende Lebewesen sind, wie wir auch. Um das zu verdeutlichen, habe ich beispielsweise in dem Bild „Hunger auf Haxe“ bewusst eine Rollenvertauschung vorgenommen. 
Dies soll den Betrachter anregen sich vorzustellen wie er moralisch ein Szenario bewerten würde, wenn sein Bein von einer Kuh verspeißt werden würde.

"Hunger auf Haxe"

In welchen Kreisen teilst du deine Kunst?

Bisher teile ich meine Inhalte nur über Facebook. Hier wurden unter anderem bereits ein Bild, dass den Überwachungsstaat thematisiert von der Piratenpartei geteilt und so einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Ich verzichte bewusst auf meine Urheberrechtsansprüche, denn ich bin der Meinung, Kunst muss für alle zugänglich sein.

"Der durchleuchtete Bürger"

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Eine Ausstellung ist für nächsten Januar in Köln geplant. Darüber hinaus möchte ich vermehrt Zeit zum Malen neben meinem Studium finden und versuchen, meine Bilder weiter zu verbreiten und nach Möglichkeit auch Menschen damit berühren.

Vielen Dank für das Interview!

                                                 

"Industriekuh"


Mehr und Aktuelles über Schmacks gibt es auf seiner Facebook-Seite.

 

nach oben