Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Werde Erd-Charta Botschafter*in
Start in eine neue Ausbildung ab März 2022
mehr Infos

Website veraltet?!
Wirke mit bei der partizipativen Neuentwicklung!
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Earth Stories Collection
Übersetzung der Earth Stories ins Deutsche!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Alle 2 Monate Donnerstags um 19 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

 

neue Schulprojekte: erste Erd-Charta Schule startet

in Warburg und Borgentreich

„Wie sieht meine Erd-Charta-Schule, wie ich sie mir vorstelle, in 10 Jahren aus?“ Wie kann Schule sein, wenn ich die Erd-Charta-Prinzipien nicht nur als Thema für Projekttage nehme, sondern sie in die gesamte Schulentwicklung einfließen lasse? Utopiephasen sind wichtig, damit man sich Veränderung vorstellen kann, damit neue Ideen kommen und Kreativität freigesetzt wird. Beim ersten Treffen des neuen ‚Erd-Charta-Initiativkreises’ rund um die erste startende Erd-Charta Schule in Warburg (mit Teilstandort Borgentreich), waren eine Reihe von Fachleuten auch aus dem Bereich des außerschulischen Lernens und aus Erd-Charta-nahen Institutionen eingeladen, die ersten Schritte der neuen Schule gemeinsam zu gehen. Die neue Sekundarschule hat soeben im September 2013 die ersten Fünftklässler (insgesamt sechs fünfte Klassen in Warburg und Borgentreich) begrüßt.

Die Pionierarbeit der Schule ist exzeptionell. Getragen vom Engagement der neuen Schulleiterin und eines Kreises von LehrerInnen, sind die Grundsätze der Erd-Charta fest verankert. Im pädagogischen Konzept der Schule ist auf Seite 8 zu lesen: „Der Arbeit der Sekundarschule werden die vier Prinzipien der Erd-Charta zugrunde gelegt: Achtung vor dem leben, Ökologische Ganzheit, Soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Frieden. Diese Prinzipien bestimmten das Wertesystem der Schule, sind Ausgangspunkt für Unterrichtsprojekte und die regelmäßig stattfindenden Projekttage der Schule.“ Die Umsetzung dieser Ideen möchte die Schule bewusst auf breite Beine Stellen. „Dabei ist das, was wir schriftlich fixiert haben, nur der minimale Grundkonsens“, erläutert Schulleiterin Claudia Güthoff. „Wir wollen weiter gehen, sodass man die Schule in einiger Zeit in all ihrem Wirken - als Lern- und Lebensraum - als Erd-Charta-Schule erkennen kann“.

Auch in einigen anderen Schulen gab es in diesem Sommer einen Start zu EC-Projektideen. Eine weitere Schule in Warburg überlegt sich ebenfalls, eine Schulentwicklung hin zur Globalen Schule/Erd-Charta-Schule zu gehen. Die Bördelandschule, Verbundschule in Borgentreich sowie die Haupt- und die Realschule in Warburg möchten sich an Erd-Charta-Projekttagen beteiligen. Und mehrere Grundschulen, in Hessen sowie Niedersachsen, überlegen und gehen ebenfalls weitere Schritte des Erd-Charta-Engagements.

Ansprechpartnerin und Beratung für Schulen: Anja Becker  anja.becker@oeiew.de

 

nach oben