Wirtschaften für das Leben - Auf zu einer globalen Ethik!

Frühjahrstagung am 17.-19. Mai 2019 in Kassel und Warburg-Germete
» mehr Info

Ermöglichungsräume im wilden Süden

Pfingsstreffen vom 5. bis 12. Juni 2019 in der Hofgemeinschaft Guggenhausen
» mehr Info

Erd-Charta Stand auf dem Kirchentag

19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund
» mehr Info

ERDFESTE feiern vom 21. bis 23. Juni 2019

Synergien leben mit der ERDFEST-Initiative
» mehr Info

Erd-Charta in Bewegung

Internationaler Erd-Charta-Tag: Gemeinsam auf dem Weg zur Erd-Charta-Vision
» mehr Info

Earth Charter in Action(s)

4 bis 6 Tage voller kreativer Aktionsformen
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Attac-Urteil zerschlägt die Zivilgesellschaft

Wehren Sie sich mit der campact-Unterschriftenaktion gegen diesen Angriff auf uns alle! - und gegen weitere Versuche die Demokratie einzuschränken
» mehr Info

Atomausstieg jetzt!

Demos am 9. und 10. März in Ahaus und Neckarwestheim und Campagne "Atomausstieg wird 18!"
» mehr Info

Jetzt Verschwendungs-Faster*in werden

Aufruf der Deutschen Umwelthilfe zur Fastenaktion gegen Lebensmittlelverschwendung
» mehr Info

Hardliner in der Union wollen das Klimaschutzgesetz kippen.

Unterstützen Sie die Unterschriftenaktion von campact für das Klimaschutzgesetz!
» mehr Info

Afghanistan ist nirgends sicher!

In Afghanistan hat die Zahl der zivilen Opfer einen neuen Höchststand erreicht.
» mehr Info

 

Jetzt Verschwendungs-Faster*in werden

Aufruf der Deutschen Umwelthilfe zur Fastenaktion gegen Lebensmittlelverschwendung

18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll. In Deutschland. Jedes Jahr. Das liegt auch daran, dass eine von billigen, in Massen produzierten Lebensmitteln verwöhnte Konsumgesellschaft, ihren Nahrungsmitteln keinen hohen Stellenwert mehr beimisst. Wirksame Maßnahmen von Seiten der Regierung, um die Verschwendung zu stoppen, gibt es bisher nicht und wird es in nächster Zeit wohl auch nicht geben: Ernährungsministerin Julia Klöckner setzt nach wie vor auf das Wohlwollen von Unternehmen. Doch das ist uns zu wenig!

Es gibt viele kleine und einfache Dinge, die jede*r von uns gegen die Verschwendung tun kann. Anlässlich der Fastenzeit wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und Julia Klöckner zeigen, dass es auch ohne Verschwendung geht. Darum fasten wir vom 6. März bis 20. April  2019 Lebensmittelverschwendung, üben politisch Druck aus und machen auf dieses Problem aufmerksam.

Jetzt mitmachen:https://www.duh.de/verschwendungsfasten-2019/?&wc=NL

 

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar abgeben

Ins Gästebuch eintragen

 

nach oben