Erd-Charta in Bewegung

Internationaler Erd-Charta-Tag: Gemeinsam auf dem Weg zur Erd-Charta-Vision
» mehr Info

Bildung, Ethik und Werte für Nachhaltigkeit

Englischsprachiger Kurs zu "Transformativem Lehren und Lernen" im Juli 2019 in Costa Rica
» mehr Info

Auf der Suche nach dem Erd-Charta Schatz

in Steinheim/Westf. am 19. August 2019
» mehr Info

Earth Charter in Action(s)

4 bis 6 Tage voller kreativer Aktionsformen
» mehr Info

Die Zukunft wird verspielt...

Fünfteilige Theaterfortbildung für Changemaker im Winter 2019/20
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Mail-/Twitteraktion für ehrgeizige Klimaziele

Die Klimastrategie der EU hat kein klares Datum, bis wann die EU klimaneutral sein soll.
» mehr Info

Attac-Urteil zerschlägt die Zivilgesellschaft

Wehren Sie sich mit der campact-Unterschriftenaktion gegen diesen Angriff auf uns alle! - und gegen weitere Versuche die Demokratie einzuschränken
» mehr Info

Atombomber? Nein Danke!

Online Aktion von ICAN
» mehr Info

Kein Gift in den Wald

Unterschriftenaktion: Sprühattacke in Brandenburg stoppen
» mehr Info

Afghanistan ist nirgends sicher!

In Afghanistan hat die Zahl der zivilen Opfer einen neuen Höchststand erreicht.
» mehr Info

 

Ghana - Afghanistan - Lippe - ...

Jahres-(W)-endetagung auf Burg Bodenstein

Was bedeutet Heimat für uns? Und bedeutet sie uns etwas?
Wie blicken wir auf Deutschland,

  • wenn wir aus Afghanistan fliehen mussten und Deutschland uns die Anerkennung als Flüchtling verwehrt?
  • wenn wir Deutschland aus privaten Gründen als Lebensort gewählt haben
  • wenn wir (in einem Teil) Deutschlands aufgewachsen sind?

Wollen wir eine Leitkultur oder haben wir eine bessere Alternative?
Welche Rolle spielt Religion für Heimat, für Beheimatung?
1000de Fragen stellen sich, wenn wir auf Deutschland blicken und darauf wie es sich in den letzten Jahren verwandelt.
Wie ändert sich der Blick auf das eigene Heimatland, wenn Menschen es verlassen haben - verlassen mussten. Und was bedeutet es für die Welt und andere Länder, wenn ihre EinwohnerInnen nach Deutschland kommen?
Wir wollen diese Fragen in den alten Mauern der Burg Bodenstein diskutieren und schauen welche Beitrag wir für den weiteren Weg leisten können.

Kreativprogramm und Fest

Silvester auf Burg Bodenstein. Genauso wichtig wie das Thema ist die unvergleichliche Atmosphäre der Burganlage und ihre Umgebung mit alten Buchenwäldern, das gemeinsame  Tanzen und – nach Möglichkeit – Singen und Musizieren,  Gottesdienste und Spiritualität und nicht zuletzt die Gespräche im Kreis von Gleichgesinnten. Einen Höhepunkt bildet der gemeinsam im Burgsaal gestaltete Silvesterabend: Genuss für Leib und Seele – leckeres Buffet, gemeinsames Feiern und die Stille der Burgkapelle, Anstoßen im Burghof unter Sternenhimmel und Tanz ins Neue Jahr.

Das ÖIEW-Treffen ist Teil der Silvester-Burgfreizeit für Einzelne und Familien mit Kindern. Für letztere bietet die Burg je nach Altersstufe eine Betreuung mit eigenem Programm an.

Leitung: Pepper (Ghana), Amanulla Peerzad (Afghanistan), Ulrike Berghahn (Lippe)
Termin: 28. Dezember 2018, 16:00 Uhr bis 1. Januar 2019, 15:00 Uhr
Anreise: 28. Dezember 2018, 14:45 - 16.00 Uhr
Anmeldeschluss: 31. Oktober 2018. Da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung steht, empfiehlt es sich, sich möglichst rasch  anzumelden: Zur Anmeldung
Ort:Burg Bodenstein, Burgstr. 1, 37339 Leinefelde-Worbis, OT Bodenstein,
Internet: burg-bodenstein.de
Kosten: für Erwachsene 250 € (inkl. Vollpension, Festbuffet und Programm), für Kinder je nach Alter deutlich weniger.
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Für Familien stehen auch Mehrbettzimmer zur Verfügung.
Zur Anmeldung über die Website

 

nach oben