Zeitschrift „initiativ“

In unserem initiativ Magazin widmen wir uns mit einem ehrenamtlichen Redaktionsteam viermal im Jahr voller Engagement und Neugier einem aktuellen Thema, welches uns gerade bewegt rund um Ideen für eine gerechte, friedvolle und nachhaltige Weltgemeinschaft. Zudem berichten wir Neues über unsere deutschlandweite Erd-Charta-Arbeit, es gibt spannende Rezepte, Geschichten aus den Earth Stories und vieles mehr.

Wirf doch gerne einen Blick ins Heft um Dir einen Eindruck zu verschaffen.
Eure initiativ-Redaktion

Lesen

Die Ausgaben findest Du am unteren Ende der Seite zum Download zur Verfügung gestellt.

Bestellen

Um das initiativ regelmäßig oder eine bestimmte Ausgabe zu bestellen, fülle gerne das Formular am Ende der Seite aus.

Mitmachen

Um in unsere Redaktionsarbeit hineinzuschnuppern, können wir Dich in den Verteiler für kommende Redaktionstreffen aufnehmen.

EHRENAMTLICHES REDAKTIONSTEAM

Das Redaktionsteam des initativ trifft sich ungefähr 2 mal im Jahr persönlich und einmal online um die verschiedenen Hefte in die Tat umzusetzen. Gemeinsam brainstormen wir, welche Themen wir gerade als wichtig erachten, wofür wir und die Welt sich interessieren. Dementsprechend sammeln wir Artikelideen und verteilen diese untereinander.

Wenn Du einen Artikel geschrieben hast, der zum initiativ passt, schick uns diesen doch gerne zu und wir schauen, ob wir ihn in einem der kommenden Hefte abdrucken können.

Wir freuen uns über alle Menschen, die Interesse daran haben mitzuwirken!

Das Redaktionsteam kontaktieren

DIE AUSGABEN

initiativ 171 - Mai 2024

Im Blickpunkt: Welche Rechte hat die Erde?

Das Thema dieses initiativ-Heftes hätte aktueller nicht sein
können. Anfang April 2024 entschied das Europäische Gericht für Menschenrechte, dass der Schutz vor den Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels zu den europäischen Grundrechten gehört. Sind rechtliche Mittel wirksam, um unsere Lebensgrundlagen zu schützen – und welche dieser Mittel stehen zur Wahl? Unsere Autor*innen schreiben über Bemühungen, Ökosystemen den Status von Rechtspersonen zuzuerkennen, Ökozid als Strafbestand am Internationalen Strafgerichtshof zu ahnden, oder mit Hilfe von internationalen Konventionen Menschenrechts- und Umweltaktivist*innen zu schützen. Aber auch die Tatsache, dass Recht und Regulierungen z.B. einer Transformation zu einer planetenfreundlichen Landwirtschaft im Wege stehen können, kommt zur Sprache.

Auch in der Initiative war wieder viel los. Wir berichten von der guten Verbindung mit der erdfest-Initiative, vom Erasmus+-Projekt zur Suffizienz in Urbanen Netzwerken, von europäischem Wissensaustausch und von den vielfältigen Aktivitäten unserer Botschafter*innen in den unterschiedlichsten Bereichen – von Jugendarbeit bis Kunst.
Auch von den Früchten unseres Storytelling-Kurses präsentieren wir einen Leckerbissen. Lasst Euch beim Lesen anregen und inspirieren – und wie immer freuen wir uns, von Euch zu hören.

Frühlingshafte Grüße aus der initiativ-Redaktion sendet
Christine Clar

Download PDF

initiativ 170 – November 2023

Im Blickpunkt: Wer hat Recht auf Land?

Land ist ein begehrtes Gut. Auch ein brutal umkämpftes, wie sich gerade wieder sehr schmerzlich zeigt. Die Erd-Charta hat unsere Verbindung zur Erde – und damit zum Land – schon im Namen. Für indigene Gemeinschaften ist die Verbindung zum Land oft eng mit der eigenen Identität verbunden und Verlust von Land bedeutet für sie Verlust von Beziehungen, von Kultur und Spiritualität, von Identität. Und doch dominiert die Sichtweise, Land zur Profitmaximierung
zu nutzen. Und so widmen wir uns in diesem Heft dem Schwerpunktthema, wer Zugang zu Land hat, wer Recht auf Land hat. Was hat es mit Landgrabbing auf
sich – und was wird dagegen getan? Was gibt es für systemische Gegenentwürfe – könnte z.B. Commoning ein Ansatz sein, um wieder zu mehr Gemeinschaft und Verbindung zu kommen?

Unsere Erd-Charta-Botschafter*innen waren auch in den letzten Monaten wieder unermüdlich im Einsatz. Da wurde gelernt, diskutiert, Theater gespielt, gepflanzt, gemalt und gebastelt, vernetzt, Musik gemacht, und vieles mehr. Wir berichten auch von zwei neuen EU-Projekten.
Wir hoffen, dass Euch dieses initiativ zum Nachdenken und Diskutieren anregt. Über Rückmeldungen freuen wir uns wie immer sehr! Es sind turbulente Zeiten – und wir hoffen doch, dass Ihr das Jahr mit guten Gedanken und Gefühlen abschließen und Zuversicht für 2024 schöpfen könnt.

Viele Grüße aus der initiativ-Redaktion sendet
Christine Clar

Download PDF

initiativ 169 – Juli 2023

Im Blickpunkt: New Work – Work for Future?

Ein weiterer heißer Sommer bahnt sich an, Deutschland bringt seinen Hitzeschutzplan auf den Weg und der Rauch der kanadischen Waldbrände erreicht sogar Europa. Wir merken immer mehr, wie dringend die ‚große Transformation‘ gebraucht wird – und was die Erd-Charta für ein ethischer
Leitstern dafür sein kann.

Wir alle verbringen einen großen Teil unseres Lebens mit Arbeit. In diesem Heft fragen wir uns, wie Arbeit gestaltet sein sollte, um nachhaltig und lebensförderlich zu sein. Wie hat unser Wirtschaftssystem zu zerstörerischen Formen der Arbeit beigetragen – und wie könnte es anders gehen? Wie kann die Transformation gerecht gestaltet werden und die Aufmerksamkeit auch auf bestehende Ungerechtigkeiten lenken und diese transformieren? Was für ein Hebel können unsere Forderungen an Arbeitgeber* innen sein? Wie gestalten wir selber unsere Arbeit so, dass sie uns und unsere Umgebung nähren kann? Und wie können wir auch globale Perspektiven besser im Blick behalten und gestalten?

Im ersten Halbjahr 2023 war in der Initiative wieder viel los. Wir berichten von bereichernden Seminaren und Treffen und von den inspirierenden Aktivitäten vieler Erd-Charta- Botschafter*innen. Und es gibt ein neues Erd-Charta- Handbuch der Bildungsarbeit und unsere neue Webseite. Wir wünschen Euch viel Freude und gute Gedanken beim Lesen! Habt einen guten Sommer – and stay cool!

Für das Redaktionsteam Eure Christine Clar

Download PDF

initiativ 168 – März 2023

Im Blickpunkt: Leadership for Future

Ein Jahr lang wütet nun schon der Krieg in der Ukraine. Ein Jahr, das uns auch dazu anregt, darüber nachzudenken, was für eine Art von Führung – von Leadership – wir uns eigentlich wünschen, wir eigentlich brauchen, um der Zukunft zuversichtlich entgegensehen zu können. Davon ist im ‚Blickpunkt‘ dieses Hefts die Rede. Dient uns eine hierarchische Vorstellung von Führung – oder sind wir besser beraten, uns um ein gutes Miteinander der Gemeinschaft
des Lebens zu bemühen, wie in der Titelgrafik angedeutet? Wie gehen horizontale Organisation und Führung zusammen – und was können wir in diesem Kontext von indigenen Kulturen lernen – und von unseren Mitlebewesen? Wie kann Führung aussehen,
die der Regeneration dient?

Dieses Heft reflektiert auch das, was uns umtreibt in diesen Zeiten – sowie die vielfältigen Aktivitäten unseres Vereins und der Erd-Charta-Bewegung. Veranstaltungen und Weiterbildungen, online und offline, vielfältige Aktivitäten engagierter Botschafter*innen für das Wohl dieser Erde. Wir wünschen Euch viel Freude, Inspiration und neue Ideen beim Lesen und freuen uns auf Eure Rückmeldungen und Kommentare.

Viele Grüße aus der initiativ-Redaktion
sendet Christine Clar

Download PDF

Ältere Ausgaben

Bis Ausgabe 100 können wir auch ältere Ausgaben als PDF kostenfrei zur Verfügung stellen.

Du interessierst Dich für das initiativ?

Melde Dich für ein Abo an oder bestelle eine bestimmte Ausgabe. Schreibe dafür Deinen Wunsch in das Nachrichtenfeld.

Als Erd-Charta-Botschafter*in oder als Mitglied bekommst Du unsere Zeitschrift kostenfrei. Es gibt keinen festen Preis für das initiativ, wähle Deinen Beitrag aus und spende uns was Du zahlen kannst.

Zeitschrift initiativ