Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Wir stellen ein!
Referent*in für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit gesucht
mehr Infos

Werde Erd-Charta Botschafter*in
Start in eine neue Ausbildung ab September 2022
mehr Infos

Website veraltet?!
Wirke mit bei der partizipativen Neuentwicklung!
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Earth Stories Collection
Übersetzung der Earth Stories ins Deutsche!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Alle 2 Monate Donnerstags um 19 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

Zweiteilige Erd-Charta-Botschafter*innen-Ausbildung

Integratives Blockformat im September und Oktober 2022 in Germete
» mehr Info

Kunst for Future: Im Rhythmus der Natur Umweltkrise transformieren

Vom 16.-17. September 2022 in Kassel
» mehr Info

Kreativwerkstatt für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Gemeinsam Ideen spinnen vom 30.09.-02.10.2022 in Wethen
» mehr Info

Erd-Charta-Formate für Jugendliche und Junggebliebene

Methodenweiterbildung vom 21.-23.Oktober in Kassel
» mehr Info

„Wie machen wir die Welt, wie sie uns gefällt?“

Begegnungstage zum Jahreswechsel - Pandemiebedingt auf 2022 verschoben
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Zuckerrübe oder Zuckerrohr - Bedenkenswertes

Zu Jutta's aktuellem Rezept im initiativ 165
» mehr Info

Pflanze eine Hainbuche

Aktion gemeinsam mit der erdfest Initiative
» mehr Info

Der Wirkel als App

Von großen Zielen und den Kleinigkeiten des Alltags!
» mehr Info

Unsere Website möchte neu gestaltet werden!

Mitwirken in der AG Website
» mehr Info

Ackergifte nein danke!

Unterschreibt die Petition
» mehr Info

 

Erd-Charta Bildungsarbeit mit Geflüchteten

ERD-CHARTA-ZEIT vom 20. bis 22. November 2015 in Marburg

Die Erd-Charta Gruppe Marburg lädt alle Aktiven und Interessierten an der Erd-Charta herzlich zum Austausch- und Vernetzungs-Wochenende (Erd-Charta-Zeit - ECHT) vom 20. bis 22. November 2015 in Marburg ein.
Im Mittelpunkt des Wochenendes stehen die Perspektiven von geflüchteten Menschen, ihre Fluchthintergründe und ihre Lebensbedingungen in Deutschland. Diese wollen wir unter dem ganzheitlichen, ethischen und entwicklungspolitischen Ansatz der Erd-Charta in den Blick nehmen.
Ein interkulturelles Team aus geflüchteten und in Deutschland aufgewachsenen Menschen aus Berlin wird seine schulische Bildungsarbeit mit dem Projekt "Gemeinsam Grenzen überwinden" zum Thema vorstellen. Als weiteres Beispiel wird von der Erd-Charta Bildungsarbeit mit Kindern und ihren Familien in einem Flüchtlingswohnheim berichtet.

Das Projekt “Gemeinsam Grenzen Überwinden” kennenlernen

Das Projekt “Gemeinsam Grenzen Überwinden” dient dazu, geflüchteten Aktivist*innen eine Möglichkeit zu geben, ihre Perspektiven auf Flucht, Asyl und Migration in den gesellschaftlichen Dialog einzubringen und ihre Lebensrealitäten in Deutschland darzustellen. Gleichzeitig wollen wir einen Raum schaffen, in dem interessierte Teilnehmer*innen diese Perspektiven kennenlernen und gemeinsam mit den Geflüchteten über eigene Ideen und Lösungsansätze diskutieren können.
Das Projekt bietet eine Mischung aus interaktiven Lernmethoden und Wissensvermittlung wichtiger Fakten über das deutsche und europäische Asylsystem an. Im Mittelpunkt des Workshops soll ein Austausch von Erfahrungen und Lösungsansätzen für ein gemeinschaftliches Leben stehen.
"Als Grundlage und Handlungsrahmen haben wir daher die Erd-Charta gewählt. Besonders wichtig ist uns an ihr, dass Eigeninitiative und interkulturelle Dialoge gefördert werden sollen, um diese vernetzte Welt ein Stück weit besser zu machen. Das entspricht dem Ziel unseres Projektes."

Die Themen von "Gemeinsam Grenzen überwinden":

  • Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit den Lebensrealitäten von Geflüchteten in der Europäischen Union, mit besonderem Fokus auf Deutschland
  • Selbstreflektion: Welche Vorurteile haben wir? Warum? Wie drücken Sie sich aus? Wie kann mit ihnen umgegangen werden?
  • Vernetzung von globalen Problemen und Fluchtursachen, u.a. von Migration heute und kolonialer Geschichte und Strukturen
  • Entwicklung von Lösungsansätzen: Wie kann die Situation von Geflüchteten verbessert werden? Welche Handlungsmöglichkeiten hat jede*r? Wie können konkrete Schritte aussehen? Wie können wir innergesellschaftliche Grenzen gemeinsam überwinden?

 Link zum Flyer "Erd-Charta Arbeit mit Geflüchteten"

Einen Bericht über das Wochenende finden Sie hier.

Kontakt für Nachfragen, Wünsche für Übersetzung und Kinderbetreuung bei:
Friederike Gezork: friederike.gezork@oeiew.de
Seminarort: Jugendherberge Marburg/Lahn
Seminarzeiten: Freitagabend 18:00 bis Sonntag 14:00Uhr
Teilnahmebeitrag: Übernachtung mit Vollverpflegung: 40,- €, ohne Übernachtung: 20,- €
Wir freuen uns über Anmeldungen.

 

nach oben