Die Erd-Charta wird 20 Jahre

Wie wir das Jubiläumsjahr trotz Corona-Ausnahmesituation feiern
» mehr Info

Sprechen, spielen, schreiben: Wege der Klimakommunikation

initiativ 158 erschienen
» mehr Info

Freude - Feuer - Lebensfeier: Kunst- und Kulturfest zur Erd-Charta

Am 8. August 2020 in Düsseldorf
» mehr Info

Globale ökologische Herausforderungen - konkrete Ansätze

Erd-Charta-Vertiefungsseminar 18. - 20. September 2020 in Magdeburg
» mehr Info

Werde aktiv in der Erd-Charta-Bildungsarbeit

Erd-Charta-Methodenseminare im Herbst 2020
» mehr Info

Wintertagung 2020 "Globale Sicherheit neu denken"

Wegen Corona-Pandemie auf 4. bis 6. Dezember 2020 verschoben
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

29. Juni 2020: Die Erd-Charta wird 20 Jahre
» mehr Info

Aufruf zum sofortigen globalen Waffenstillstand

von UN-Generalsekretär António Guterres
» mehr Info

Engagement in Zeiten des Corona-Virus

Ideensammlung von Fabian Bethge
» mehr Info

Solidarität

in Zeiten des Corona-Virus
» mehr Info

Friedensmanifest

von Greenpeace mitzeichnen
» mehr Info

 

Austausch - Vision - Aktion: Zukunftsvisionen mit der Erd-Charta

Virtuelles Vernetzungstreffen im Juni 2020

Vielen Dank für die tolle Vernetzungswoche. Es hat uns sehr viel Freude gemacht und wir freuen uns über die tollen Ergebnisse, die bald hier erscheinen werden.

Die Idee

Möchtest auch du dich mit anderen engagierten Menschen vernetzen? Freunden und Botschafter*innen der Erd-Charta bieten wir mit unserem virtuellen Netzwerktreffen die Möglichkeit sich über verschiedene Themen rund um die Gegenwart und Zukunft der Erd-Charta-Arbeit, die damit verbundenen Chancen zur Gestaltung der Nach-Corona-Zeit, aber auch über Ideen und Möglichkeiten von konkreten Aktionen auszutauschen. Für den Ideenaustausch, Diskussionen und ad-hoc Arbeitsgruppen nutzen wir eine Online-Beteiligungsplattform. Jede/r, die/der Lust hat, kann ihre/seine Ideen einbringen.

Nach einer Auftaktveranstaltung mit einem interaktiven Impuls zu Zukunftsvisionen mit Susanne Rodemann-Kalkan vom futurlabor - Institut für systemische Zukunftsgestaltung besteht die Möglichkeit, Ideen für Themen und Arbeitsgruppen einzubringen. Nach dem Open-Space-Prinzip können sich die Teilnehmer*innen unabhängig im virtuellen Raum bewegen und sich selbst in Arbeitsgruppen verabreden und treffen. Dabei kann man zusammen an Projektideen und konkreten Aktionen oder einfach nur gemeinsame Statements arbeiten. In einer Abschlussveranstaltung werden dann einige Ergebnisse allen interessierten Teilnehmer*innen vorgestellt. Die Vernetzung und Beteiligung an möglichen Initiativen und Projekten ist über die Veranstaltung hinaus möglich. Eine Teilnahme über den gesamten Zeitraum der Veranstaltung ist nicht notwendig.

Susanne Rodemann-Kalkan wird durch die Auftakt- und Abschluss-Veranstaltung führen. Sie ist Dipl. Umweltwissenschaftlerin, Systemische Coach und Moderatorin. 2015 hat sie das futurlabor  - Institut für systemische Zukunftsgestaltung gegründet. Aktuell ist sie beim Momentum Lab aktiv, dort werden verschiedene Online-Trainings für Aktivist*Innen, NGOs und Engagierte angeboten, die in der aktuellen Situation Bewegung in Veränderung bringen.

Für die Teilnahme brauchst du lediglich Internetzugang. Weitere technische Details erhältst du nach Anmeldung. Zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn bieten wir zusätzlich eine Hotline an. Wir unterstützen dich gerne!

Termin: Freitag, 19.06.2020, bis Sonntag, 28.06.2020 (die Teilnahme an den 10 Tagen kann jede*r frei gestalten)
Auftakt: Freitag, 19.06.2020, 18 Uhr
Abschluss-Veranstaltung:
Sonntag, 28.06.2020, 18 Uhr             
Ort:
digitaler Raum (Link erhältst du nach der Anmeldung)
Voraussetzung:
Internetzugang
Moderatorin und Impulsgeberin:
Susanne Rodemann-Kalkan

Anmeldung: über unser Online-Formular

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Daniela Schwarz, Referentin der Ökumenische Initiative Eine Welt e.V. / Erd-Charta Koordinierungsstelle in Deutschland:
daniela.schwarz@oeiew.de oder 05694-1417.

Die Veranstaltung wird gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ und des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

                            

 

nach oben