Regelmäßige und langfristige Veranstaltungen

Werde Erd-Charta Botschafter*in
Start in eine neue Ausbildung ab März 2023
mehr Infos

Website veraltet?!
Wirke mit bei der partizipativen Neuentwicklung!
mehr Infos

initiativ - unsere Zeitschrift rund um globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Earth Stories Collection
Übersetzung der Earth Stories ins Deutsche!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Alle 2 Monate Donnerstags um 19 Uhr
mehr Infos

Einzelveranstaltungen

Impuls März 2016

Buntes Essen zum Warten auf den Frühling
» mehr Info

Impuls Oktober 2016

Internationales Jahr der Hülsenfrüchte
» mehr Info

Impuls Januar 2017

Ich habe geschwiegen!
» mehr Info

Impuls Juni 2017

Für eine Politik der Vernunft
» mehr Info

Impuls Juli 2017

Erklärung wechselseitiger Abhängigkeit
» mehr Info

Impuls September 2017

Atomwaffen verbieten
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

Erd-Charta Blog

 

Impuls Oktober 2016

Internationales Jahr der Hülsenfrüchte

Bohnen, Erbsen, Saubohnen, Lupinen, Platterbsen, Kichererbsen, Erdnüsse und Linsen sind nur einige von mehr als 12.00 Arten der Hülsenfrüchte, die seit Tausenden von Jahren auf dem Speisezettel stehen. Sie schmecken, sind nahrhaft und kosten nicht viel. Letzteres hat ihr Image als Armenspeise geprägt – einer der Gründe, weshalb sie in viele n Ländern von den großen Drei der Ernährung – Weizen, Mais und Reis – immer mehr verdrängt werden. Um die gehaltvollen Proteinquellen aufzuwerten und ihnen einen größeren Platz in unserer täglichen Ernährung einzuräumen, hat die UNO 2016 zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte ausgerufen. (aus Publik-Forum 16/2016)

Griechisches Erbsenpüree

500 g TrockenerbsenErbsenblüte
1 l Wasser oder etwas mehr
100 g Zwiebeln
Gemüsebrühe/Salz
Saft von einer Zitrone
6 Esslöffel Olivenöl
100 g lila Zwiebeln

Erbsen waschen und 4 bis 6 Stunden einweichen. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und diese mit den Erbsen im Einweichwasser 45 – 60 Minuten kochen.
Wenn die Erbsen weich sind, mit Gemüsebrühe und/oder Salz würzen und fein pürieren.
Zitronensaft mit Öl cremig rühren, die Hälfte unter das Püree ziehen. Püree in eine Schüssel oder auf eine Platte geben. Lila Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und das Püree damit garnieren, die restliche Zitronen-Öl-Soße darüber gießen.

Rezept nach Helma Danner
Foto: Rasbak, Wikimedia Commons

 

nach oben

 

Selber aktiv werden


UNTERZEICHNEN


BOTSCHAFTER/IN 
WERDEN


BLOG


SPENDEN


EIGENE AKTIONEN


NEWSLETTER
BESTELLEN


ANMELDUNG
SEMINARE