initiativ - unsere Zeitschrift rund um die Themen globale Nachhaltigkeit und sozial-ökologische Transformation
Die aktuelle Ausgabe...
mehr Infos

Glokale Ideenwerkstatt Erd-Charta-Stadt Warburg und Region
Immer am 1. Mittwoch des Monats tagen wir online!
mehr Infos

Erd-Charta-Austausch 2.0 - virtueller Erd-Charta-Stammtisch
Safe the date: jeden 4. Donnerstag im Monat
mehr Infos

„Wie machen wir die Welt, wie sie uns gefällt?“

Begegnungstage zum Jahreswechsel: 28.12.2021–01.01.2022
» mehr Info

» News-Archiv
» Veranstaltungen

 

 

Bremer Friedenspreis geht an Erd-Charta Kommissionärin Pauline Tangiora

am 17. und 18. November in Bremen

Pauline TangiorMit dem Internationalen Bremer Friedenspreis zeichnet die Stiftung „Die Schwelle“ diesen Herbst die neuseeländische Friedens- und Umweltaktivistin Pauline Tangiora aus, die als Erd-Charta Kommissionärin an der Formulierung der Erd-Charta teilhatte. Als Angehörige der Maori und Stammesälteste verbindet sie in ihrem Engagement für Frauenrechte, Frieden und Gerechtigkeit auch die Menschenrechte indigener Völker weltweit mit den Rechten und der Weisheit der Maori. Seit mehr als vier Jahrzehnten betont die heute 76-Jährige die Zerbrechlichkeit des Planeten und ruft zu einem Bewusstseinswandel der Menschheit auf, indem sie die ganzheitliche Sicht der Maori auf nationalen und internationalen Konferenzen darlegt. Bei den Vereinten Nationen und in anderen internationalen Foren vertrat sie neuseeländische Friedensgruppen. Sie arbeitete als regionale Repräsentantin der Frauen beim Weltrat der Indigenen Völker, ist Botschafterin des Internationalen Weltrates (Earth Council International), Mitglied des Weltzukunftsrates und aktive Erd-Charta Kommissionärin.e“ den Internationalen Bremer Friedenspreis. Dafür reisen die Preisträgeraus aller Welt an.

Preisverleihung
Termin: 17. November um 19:00 Uhr
Ort: Obere Rathaushalle des Bremer Rathauses

Morgen der Begegnung
Termin: 18. November 2017 von 10:00 Uhr - 12:30 Uhr
Ort:  Bürgerhaus Weserterassen, Osterdeich 70b, Bremen.
Hier gibt es die  Möglichkeit mit Pauline Tangiora und den weiteren PreisträgerInnen direkt ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen:
http://dieschwelle.de/friedenspreis/friedenspreis-2017/preisverleihung.htmlv

Foto: privat, Copyright: Die Schwelle

 

 

nach oben